2009-06-01 15:11:00 - IISHF - Tournament 
 Vesterbro Starz from Denmark wins Rams Summer Cup (Men B-Tournament) in Düsseldorf, Germany. StumbleUpon Toolbar
Duisburg Ducks from Germany came second in the Rams Cup (Men).
Vesterbro Starz from Denmark won Rams Summer Cup (Men Tournament) in Düsseldorf, Germany which took place in the weekend May 29-31, 2009. In the final Vesterbro Starz won with 6-5 after penalty shootout over the German Champion Duisburg Ducks. In the game for third place the host Düsseldorf Rams won 4-1 over Copenhagen Vikings from Denmark. 10 teams from 6 countries to part in the Men tournament. Other winners were U10: Uedesheim Chiefs, Germany. U13: Utrecht Disaster, Netherland. Women: Düsseldorf RAMS, Germany. Old-Stars: Bienne Seelanders, Switzerland.

Attached please find two Excel Files provided by the tournament host Arno Meiswinkel with the results from RAMS Summer-Cup 2009.

To the tournament:
All things considered the whole weekend went fine. 31 Teams, 6 Nations, 5 category groups (U10, U13, Ladies, Men, Old-Stars), 82 games about 400 players, great weather, no bad injuries, many speedy and exiting games, about 2.000 spectators during the whole weekend and a great party at the end of the tournament.... this is a short summary of the whole weekend. All teams had a lots of fun and the spectators really have seen lots of exiting games during the whole weekend. From all the teams travelled to Duesseldorf we got many nice words of commendation.

Results Men:
1. Platz Vesterbro Starz
2. Platz Duisburg Ducks
3. Platz Düsseldorf RAMS
4. Platz Copenhagen Vikings
5. Platz Bienne Seelanders
6. Platz Bissendorfer Panther
7. Platz Assenheim Patriots
8. Platz Utrecht Disaster
9. Platz Ash Avalanche
10. Platz Wolfurt Walkers

Results U10:
1. Platz Uedesheim Chiefs
2. Platz Düsseldorf RAMS
3. Platz Utrecht Disaster
4. Platz Langenfeld Devils

Results U13:
1. Platz Utrecht Disaster
2. Platz Düsseldorf RAMS
3. Platz Bissendorfer Panther
4. Platz Uedesheim Chiefs

Results Women:
1. Platz Düsseldorf RAMS
2. Platz Langenfeld Devils
3. Platz Vesterbro Starz
4. Platz Bienne Seelanders
5. Platz Brakel Blitz

Results Old-Stars:
1. Platz Bienne Seelanders
2. Platz Bielsersee Selects
3. Platz Düsseldorf RAMS
4. Platz Wolfurt Walkers
5. Platz Vesterbro Starz
6. Platz Uedesheim Chiefs
7. Platz Bissendorfer Panther
8. Platz Assenheim Patriots
***************************************************************************************************
RAMS Summer Cup 2009 18. Internationales Inline-Skaterhockey Turnier:

Am vergangenen Pfingstwochenende war Europas Skaterhockey-Elite zu Gast im Sportpark Niederheid, um dort um die Krone des diesjährigen RAMS Summer-Cup´s zu spielen.
Insgesamt gingen bei der 18. Auflage dieses traditionellen Inline-Skaterhockey-Turniers 31 Mannschaften aus der Schweiz, Dänemark, Österreich, den Niederlanden, Großbritannien und Deutschland an den Start.

Die einzelnen Begegnungen der fünf Einzelkonkurrenzen wurden auf zwei separaten Spielflächen im Sportpark Niederheid ausgetragen. Während die Herren und die Bambinis (U10) in der Konrad-Henkel-Sporthalle um Tore und Punkte kämpften, gingen die Damen, Schüler (U13) und Alt-Herren in der neuen Skaterhalle an den Start.

In der Altersklasse Schüler waren die Mannschaften der Uedesheim Chiefs, der Bissendorfer Panther und aus den Niederlanden das Team Utrecht Disaster zu Gast in Düsseldorf. Aufgrund einer souveränen Vorrunde qualifizierten sich die zehn- bis zwölfjährigen Spieler aus Utrecht mit 19:0 Toren als erstes Team für das Finale in dieser Kategorie. Gegner in dieser spannenden Partie waren die Gastgeber aus Düsseldorf, die sich am Ende knapp mit 1:2 geschlagen geben mussten, es allerdings schaffen konnten, den starken Utrechtern wenigstens das einzige Gegentor im gesamten Turnierverlauf beizubringen. Das Spiel um Platz 3 konnten die Bissendorfer Panther für sich entscheiden.

Bei den Bambinis mussten sich die Gastgeber aus Düsseldorf mit den Uedesheim Chiefs, den Langenfeld Devils und auch hier mit den jüngsten Vertretern aus Utrecht messen. Ebenfalls ungeschlagen nach der Vorrunde zogen bei den vier- bis neunjährigen die Uedesheim Chiefs ins Finale ein und konnten dieses knapp mit 2:1 gegen die Düsseldorf RAMS gewinnen. Nach einem 2:0 Sieg im ?kleinen? Finale über Langenfeld belegte das Team aus Utrecht am Ende den 3. Platz.

Das Damenteilnehmerfeld setzte sich aus den Bienne Seelanders (Schweiz), den Vesterbro Starz (Dänemark), sowie aus Deutschland dem Team Brakel Blitz, den Langenfeld Devils sowie natürlich den Düsseldorf RAMS zusammen. Nachdem die nationalen Ligakonkurrenten aus Langenfeld und Düsseldorf in der Vorrunde am meisten überzeugen konnten, stand die Final-Paarung fest. Langenfeld hatte den besseren Start ins Spiel und konnte mit 2:0 in Führung gehen. Die Damen des Gastgeber-Vereins kämpften sich aber zurück in die Partie und konnten sich am Ende nach einer tollen Aufholjagd durch einen 3:2 Sieg den Turniergewinn in der Damen-Konkurrenz sichern. Die weiteren Plätze wurden in einer Platzierungsrunde ausgespielt: den 3. Platz belegten letztendlich die Vesterbro Starz, Platz 4 ging an die Bienne Seelanders und Platz 5 an die Damen aus Brakel.

Beim traditionellen ?Grandfather-Cup? der Alt-Herren gingen in diesem Jahr insgesamt 8 Teams aus Österreich, der Schweiz, Dänemark und Deutschland an den Start. Auch wenn beim alljährlichen Aufeinandertreffen der Cracks früherer Jahre sicherlich der gesellschaftliche Stellenwert des Turniers höher zu bewerten ist als der sportliche, war dennoch zu erkennen, dass viele Oldies der Ehrgeiz gepackt hatte, es noch einmal bis ins Finale des Turniers zu schaffen, um dort dann vor vollen Rängen in der ?großen? Halle um den Turniersieg zu spielen. Dies gelang den beiden Mannschaften, die aus der Schweiz angereist waren. Da es nach der regulären Spielzeit noch unentschieden stand, musste die Finalbegegnung zwischen den Bienne Seelanders und den Bielersee Selects durch ein Penalty-Schießen entschieden werden. Hier hatten die Seelanders die besseren Nerven und gewannen mit 4:3.

Nach drei souveränen Siegen gegen die Gäste aus Utrecht, Kopenhagen und Wolfurt, sowie einem Unentschieden gegen die Bissendorfer Panther, konnten sich die Düsseldorf RAMS beim Hauptturnier der Herren als Gruppen Erster fürs Viertelfinale qualifizieren. Nach einem knappen aber verdienten Sieg gegen den Schweizer Vizemeister Bienne Seelanders war das Halbfinale erreicht. Hier wartete mit dem Amtierenden Deutschen Meister Duisburg Ducks allerdings ein nicht zu unterschätzender Brocken auf die Gastgeber. Nach zwischenzeitlicher 4:2 Führung gelang es der Mannschaft nicht, das Ergebnis über die Zeit zu bringen, Duisburg kämpfte bis zum Schluss und rettete sich in den Schlussminuten noch ins Penaltyschiessen. Hier hatten die Ducks die besseren Nerven: während die RAMS nur einmal den Ball im Tor des Gegners unterbringen konnten, verwandelten die Gäste dreimal souverän und sicherten sich die Finalteilnahme. Das Spiel um Platz 3 konnte die Mannschaft um Kapitän Marco Eßer deutlich und verdient mit 4:1 gegen die Vikings aus Kopenhagen gewinnen. Im Finale traf Duisburg dann auf die Vesterbro Starz, die noch in der Vorrunden Begegnung klar mit 7:0 geschlagen werden konnten. Die Starz aus Dänemark hatten sich allerdings im Turnierverlauf enorm gesteigert, so dass der Finalverlauf deutlich knapper und spannender war. Erst 30 Sekunden vor Schluss glich Oliver Sommer zum 3:3 für Vesterbro aus, so dass auch diese Finalpartie durch ein Penaltyschiessen entschieden werden musste. Diesmal hatten die Dänen die besseren Nerven und trafen dreimal, Duisburg nur zweimal so dass es am Ende 6:5 für die Starz stand und der neue Turniersieger fest stand.

In den Kategorien Damen und Herren wählten die teilnehmenden Mannschaften folgende Spielerinnen und Spieler ins All-Star-Team:

Damen
Torhüter: Sabine Fach (Langenfeld Devils)
Verteidiger: Tamara Bütikofer (Bienne Seelanders)
Verteidiger: Camilla Riis (Vesterbro Starz)
Stürmer: Nadine Joisten (Düsseldorf RAMS)
Stürmer: Jana Bagusat (Langenfeld Devils)

Herren
Torhüter: Felix Tauer (Düsseldorf RAMS)
Verteidiger: Thomas Søndergård (Vesterbro Starz)
Verteidiger: Jerome Bonin (Düsseldorf RAMS)
Stürmer: Oliver Sommer (Vesterbro Starz)
Stürmer: Timothé Tuffet (Bienne Seelanders)

Neben dem sportlichen Treiben gab es natürlich im Außenbereich des Sportparks Niederheid auch ein buntes Rahmenprogramm mit Musik und guter Verpflegung. Für die Unterhaltung der jüngeren Besucher sorgte traditionell das Spielmobil und eine große Hüpfburg.

Zusätzlich nutzten die RAMS den würdigen Rahmen dieses Turniers aber auch noch für eine Ehrung: Vor der Finalpartie der Herren wurde Präsident Helmut Wilmshöfer aufgrund der besonderen Verdienste die er in 20 Jahren Ehrenamt für den Verein geleistet hat, zum ersten Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

Die Düsseldorf RAMS bedanken sich bei allen Teams die aus Nah und Fern zum diesjährigen Summer-Cup angereist waren, aber natürlich auch bei allen Helfern, ohne die die Ausrichtung des größten Inline-Skaterhockey Turniers in Europa nicht möglich gewesen wäre.

Alle Ergebnisse des Turniers sowie die Abschlussplatzierungen aller fünf Einzelwettbewerbe können unter hier noch einmal nachgelesen werden.

***************************************************************************************************
RAMS Summer Cup 2009 - 18. Internationales Inline-Skaterhockey Turnier

Der ISC Düsseldorf RAMS richtet am Pfingstwochenende, vom 29. bis 31. Mai , wieder sein alljährliches internationales Inline-Skaterhockey-Turnier, den RAMS Summer-Cup aus.
Es ist bereits die 18. Neuauflage dieses traditionellen Treffens der europäischen Skaterhockey-Elite im Sportpark Niederheid und einmal mehr sind die Schatten, die diese Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder voraus wirft beachtlich:

31 Mannschaften, 6 Nationen, 5 verschiedenen Einzelkonkurrenzen, 82 Spielbegegnungen, und ca. 450 aktive Sportler ergeben ca. 27 Stunden Rollsport auf höchstem Niveau.

Wie auch schon in den Vorjahren reisen die verschiedenen Mannschaften aus der Schweiz, Dänemark, Österreich, den Niederlanden, Großbritannien und natürlich auch aus verschiedenen Städten Deutschlands an.

Das Hauptaugenmerk wird natürlich wieder auf das mit 10 Teams besetzte Turnier der Herren gerichtet sein: Mit den Vesterbro Starz und den Copenhagen Vikings gehen die beiden Top-Teams aus Dänemark an den Start, hinzu kommt mit Utrecht Disaster der amtierende Meister aus den Niederlanden. Unsere alten Freunde - die Bienne Seelanders reisen als mehrfacher Schweizer Meister der vergangenen Jahre und aktueller Vizemeister an. Als aktueller Deutscher Meister und Titelverteidiger beim RAMS Summer-Cup gehen die Duisburg Ducks ins Rennen. Gespannt sein darf man sicher auch auf das Abschneiden der Rhein-Main-Patriots , die zum ersten Mal dabei sind. Der ISHD-Neuling spielt zwar aktuell nur in der Regionalliga, sechs Deutsche Meisterschaften und sechs Pokalsiege innerhalb der letzten 10 Jahre im Inlinehockey-Verband IHD sind aber auf jeden Fall beachtliche und viel versprechende Referenzen. Hinzu kommen weitere Mannschaften, die in ihren nationalen Konkurrenzen jeweils ganz oben mitgespielt haben.

Beim mittlerweile auch schon traditionellen Alt-Herren-Turnier, werden 8 Mannschaften aus vier Nationen um die nicht mehr wegzudenkende Trophäe des Grandfather-Cup´s spielen. Hier freuen wir uns schon wieder auf das Wiedersehen mit zahlreichen Stars früherer Jahre, die mit leicht gedrosselter Geschwindigkeit immer noch Rollsport vom Feinsten zum Besten geben.

Neben den Herren darf natürlich auch die Damen-Konkurrenz beim größten Skaterhockey-Turnier in Europa nicht fehlen: das Damen-Team der RAMS wird sich im Kampf um den RAMS Ladies-Cup mit den Bienne Seelanders und den Vesterbro Starz messen müssen. Hinzu kommen aus Deutschland die Langenfeld Devils und das Team Brakel Blitz. Alle Mannschaften gehören zu den Besten in Europa und die meisten kommen schon seit vielen Jahren zum Turnier nach Düsseldorf.

Abgerundet wird der Summer-Cup 2009 durch internationale Einlage-Turniere in den Altersklassen Bambini und Schüler , wo die Fünf- bis Zwölfjährigen ihr Können zur Schau stellen werden. Gerne erinnern wir uns in diesem Zusammenhang an die unvergessliche Atmosphäre, die durch die Integration der Turniere unserer Jüngsten in den vergangenen Jahren entstanden ist und sind daher zuversichtlich, dass es uns mit einem gut abgestimmten Mix aus jung und alt auch in diesem Jahr wieder gelingen wird, ein Skaterhockey-Volksfest zu organisieren, an dass sich alle Teilnehmer und Gäste noch lange erinnern werden.

Ganz besonders freuen wir uns darüber, dass beim diesjährigen Summer-Cup auch erstmals unsere neue Halle zur Verfügung steht, die insbesondere das Turnier der Damen, Alt-Herren und Schüler im Hinblick auf die Platz-Bedingungen enorm aufwertet. Unabhängig vom Wetter besteht jetzt hier nicht mehr die Gefahr, dass der gesamte Platz oder Teilstücke wegen Nässe nur noch schlecht oder gar nicht mehr bespielbar sind.

Neben dem Sport wird es natürlich auch wieder ein attraktives Rahmenprogramm geben. Für die Unterhaltung unserer Jüngsten werden u.a. wieder unser Spielmobil und die Hüpfburg sorgen. Darüber hinaus wird natürlich von morgens bis abends auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt sein.

Unser Organisations-Team arbeitet derzeit fieberhaft daran, einen reibungslosen Ablauf des größten Skaterhockey-Turniers in Europa zu gewährleisten und unseren zahlreichen Gästen ein unvergessliches Wochenende in der schönen Sportstadt Düsseldorf zu bereiten.


Spielplan RAMS Summer-Cup 2009 (29. - 31. Mai 2009) - Dreifachhalle
Herren / Bambinis

Bambini (U10) Herren Gruppe A Herren Gruppe B
Uedesheim Chiefs (D) Düsseldorf RAMS (D) Duisburg Ducks (D)
Utrecht Disaster (NL) Bissendorfer Panther (D) Vesterbro Starz (DK)
Langenfeld Devils (D) Wolfurt Walkers (AT) Bienne Seelanders (CH)
Düsseldorf RAMS (D) Utrecht Disaster (NL) Assenheim Patriots (D)
Copenhagen Vikings (DK) Ash Avalanche (GB)






Freitag, 29. Mai 2009
Uhrzeit Spiel Gruppe Dauer Team 1 Team 2 Ergebnis
20:00 - 20:35 1 A 2 x 10 Düsseldorf RAMS Bissendorfer Panther 1:1

20:35 - 21:10 2 B 2 x 10 Vesterbro Starz Duisburg Ducks 0:7


Samstag, 30. Mai 2009
Uhrzeit Spiel Gruppe Dauer Team 1 Team 2 Ergebnis
08:00 - 08:35 3 A 2 x 10 Wolfurt Walkers Copenhagen Vikings 1:1

08:35 - 09:10 4 A 2 x 10 Utrecht Disaster Düsseldorf RAMS 1:5

09:10 - 09:45 5 B 2 x 10 Bienne Seelanders Assenheim Patriots 1:3

09:45 - 10:20 6 B 2 x 10 Ash Avalanche Vesterbro Starz 0:6

10:20 - 10:55 7 A 2 x 10 Bissendorfer Panther Wolfurt Walkers 2:0

10:55 - 11:30 8 A 2 x 10 Utrecht Disaster Copenhagen Vikings 0:3

11:30 - 12:05 9 B 2 x 10 Assenheim Patriots Duisburg Ducks 3:3

12:05 - 12:40 10 B 2 x 10 Ash Avalanche Bienne Seelanders 1:2

12:40 - 13:15 11 A 2 x 10 Düsseldorf RAMS Wolfurt Walkers 4:2

13:15 - 13:50 12 B 2 x 10 Vesterbro Starz Assenheim Patriots 3:0

13:50 - 14:25 13 A 2 x 10 Copenhagen Vikings Bissendorfer Panther 2:1

14:25 - 15:00 14 B 2 x 10 Duisburg Ducks Bienne Seelanders 1:5

15:00 - 15:35 15 A 2 x 10 Wolfurt Walkers Utrecht Disaster 6:2

15:35 - 16:10 16 B 2 x 10 Assenheim Patriots Ash Avalanche 3:2

16:10 - 16:45 17 A 2 x 10 Copenhagen Vikings Düsseldorf RAMS 0:5

16:45 - 17:20 18 B 2 x 10 Bienne Seelanders Vesterbro Starz 3:4

17:20 - 17:55 19 A 2 x 10 Bissendorfer Panther Utrecht Disaster 6:0

17:55 - 18:30 20 B 2 x 10 Duisburg Ducks Ash Avalanche 1:0

18:30 - 19:05 21 Finale Schüler 2 x 10 Utrecht Disaster Düsseldorf RAMS 2:1

19:05 - 19:15 Siegerehrung Schüler


Viertelfinal-Spiele
19:15 - 20:00 22 Viertelfinale 2 x 15 Düsseldorf RAMS Bienne Seelanders 4:3

20:00 - 20:45 23 Viertelfinale 2 x 15 Vesterbro Starz Wolfurt Walkers 7:4

20:45 - 21:30 24 Viertelfinale 2 x 15 Bissendorfer Panther Duisburg Ducks 2:4

21:30 - 22:15 25 Viertelfinale 2 x 15 Assenheim Patriots Copenhagen Vikings 1:5





Die Plätze 5 bis 10 werden in einer Platzierungsrundeausgespielt, hierzu werden nach Abschluss der Viertelfinal-Begegnungenzwei Dreier-Gruppen gebildet: die drei punktbesten Verlierer derViertelfinal-Spiele (Basis sind die erreichten Punkte in der Vorrunde)spielen um die Plätze 5 bis 7. Die beidenFünftplatzierten nach der Vorrunde spielen mit dempunktschlechtesten Viertelfinal-Verlierer die Plätze 8bis 10 aus.



Sonntag, 31. Mai 2009
Zeit Spiel Gruppe Dauer Team 1 Team 2 Ergebnis
08:30 - 09:05 26 Bambini 2 x 9 Uedesheim Chiefs Düsseldorf RAMS 3:2

09:05 - 09:40 27 Bambini 2 x 9 Utrecht Disaster Langenfeld Devils 1:0

09:40 - 10:15 28 Platz 8 - 10 2 x 10 Utrecht Disaster Ash Avalanche 2:1

10:15 - 10:50 29 Platz 5 - 7 2 x 10 Bissendorfer Panther Assenheim Patriots 5:1

10:50 - 11:25 30 Bambini 2 x 9 Utrecht Disaster Düsseldorf RAMS 2:4

11:25 - 12:00 31 Bambini 2 x 9 Uedesheim Chiefs Langenfeld Devils 4:2

12:00 - 12:35 32 Platz 8 - 10 2 x 10 Utrecht Disaster Wolfurt Walkers 5:2

12:35 - 13:10 33 Platz 5 - 7 2 x 10 Assenheim Patriots Bienne Seelanders 1:3

13:10 - 13:55 34 Halbfinale Herren 2 x 15 Düsseldorf RAMS Duisburg Ducks 5:7 n.P.

13:55 - 14:40 35 Halbfinale Herren 2 x 15 Vesterbro Starz Copenhagen Vikings 2:1

14:40 - 15:15 36 Platz 8 - 10 2 x 10 Wolfurt Walkers Ash Avalanche 2:4

15:15 - 15:50 37 Platz 5 - 7 2 x 10 Bienne Seelanders Bissendorfer Panther 6:3

15:50 - 16:25 38 Platz 3 Herren 2 x 10 Düsseldorf RAMS Copenhagen Vikings 4:1

16:25 - 17:00 39 Platz 3 Bambini 2 x 9 Utrecht Disaster Langenfeld Devils 2:0

17:00 - 17:35 40 Finale Bambini 2 x 9 Uedesheim Chiefs Düsseldorf RAMS 2:1

17:35 - 18:10 41 Finale Damen 2 x 10 Düsseldorf RAMS Langenfeld Devils 3:2

18:10 - 18:45 42 Finale Old-Stars 2 x 10 Bienne Seelanders Bielersee Selects 4:3 n.P.

18:45 - 19:30 43 Finale Herren 2 x 15 Duisburg Ducks Vesterbro Starz 5:6 n.P.

19:30 - 20:00 Siegerehrung Damen, Herren, Old-Stars und Bambini


Spielplan RAMS Summer-Cup 2009 (29. - 31. Mai 2009) - Skaterhalle
Damen / Old-Stars / Schüler
Schüler (U13) Damen
Utrecht Disaster (NL) Vesterbro Starz (DK)
Bissendorfer Panther (D) Bienne Seelanders (CH)
Uedesheim Chiefs (D) Langenfeld Devils (D)
Düsseldorf RAMS (D) Brakel Blitz (D)
Düsseldorf RAMS (D)

Alt-Herren Gruppe C Alt-Herren Gruppe D
RAMS Old-Stars (D) Assenheim Patriots (D)
Bissendorfer Panther (D) Bielersee Selects (CH)
Bienne Seelanders (CH) Wolfurt Walkers (AT)
Vesterbro Starz (DK) Uedesheim Chiefs (D)


Freitag, 29.05.2009
Uhrzeit Spiel Gruppe Dauer Team 1 Team 2 Ergebnis
20.00 - 20.30 1 Alt-Herren Gruppe C 2 x 10 RAMS Old-Stars Vesterbro Starz 5:3

20:30 - 21:00 2 Damen 2 x 10 Düsseldorf RAMS Vesterbro Starz 3:2


Samstag, 30.05.2009
Uhrzeit Spiel Gruppe Dauer Team 1 Team 2 Ergebnis
08:30 - 09:00 3 Damen 2 x 10 Brakel Blitz Langenfeld Devils 1:3

09:00 - 09:30 4 Alt-Herren Gruppe C 2 x 10 Bienne Seelanders Bissendorfer Panther 8:0

09:30 - 10:00 5 Schüler 2 x 10 Utrecht Disaster Düsseldorf RAMS 4:0

10:00 - 10:30 6 Schüler 2 x 10 Uedesheim Chiefs Bissendorfer Panther 3:1

10:30 - 11:00 7 Alt-Herren Gruppe D 2 x 10 Uedesheim Chiefs Wolfurt Walkers 1:2

11:00 - 11:30 8 Alt-Herren Gruppe D 2 x 10 Bielersee Selects Assenheim Patriots 6:0

11:30 - 12:00 9 Schüler 2 x 10 Uedesheim Chiefs Düsseldorf RAMS 2:3

12:00 - 12:30 10 Schüler 2 x 10 Bissendorfer Panther Utrecht Disaster 0:10

12:30 - 13:00 11 Damen 2 x 10 Düsseldorf RAMS Brakel Blitz 6:1

13:00 - 13:30 12 Damen 2 x 10 Vesterbro Starz Bienne Seelanders 5:1

13:30 - 14:00 13 Schüler 2 x 10 Utrecht Disaster Uedesheim Chiefs 5:0

14:00 - 14:30 14 Schüler 2 x 10 Bissendorfer Panther Düsseldorf RAMS 2:3

14:30 - 15:00 15 Alt-Herren Gruppe C 2 x 10 Bissendorfer Panther RAMS Old-Stars 1:10

15:00 - 15:30 16 Alt-Herren Gruppe C 2 x 10 Vesterbro Starz Bienne Seelanders 4:3

15:30 - 16:00 17 Schüler Platz 3 2 x 10 Uedesheim Chiefs Bissendorfer Panther 2:4

16:00 - 16:30 18 Alt-Herren Gruppe D 2 x 10 Assenheim Patriots Uedesheim Chiefs 2:3

16:30 - 17:00 19 Alt-Herren Gruppe D 2 x 10 Wolfurt Walkers Bielersee Selects 1:1

17:00 - 17:30 20 Damen 2 x 10 Vesterbro Starz Brakel Blitz 4:0

17:30 - 18:00 21 Damen 2 x 10 Langenfeld Devils Bienne Seelanders 6:1

18:00 - 18:30 22 Alt-Herren Gruppe C 2 x 10 RAMS Old-Stars Bienne Seelanders 3:6

18:30 - 19:00 23 Alt-Herren Gruppe C 2 x 10 Vesterbro Starz Bissendorfer Panther 9:0

19:00 - 19:30 24 Damen 2 x 10 Düsseldorf RAMS Langenfeld Devils 1:1

19:30 - 20:00 25 Damen 2 x 10 Bienne Seelanders Brakel Blitz 2:2

20:00 - 20:30 26 Alt-Herren Gruppe D 2 x 10 Uedesheim Chiefs Bielersee Selects 2:4

20:30 - 21:00 27 Alt-Herren Gruppe D 2 x 10 Wolfurt Walkers Assenheim Patriots 5:2


Sonntag, 31.05.2009
Uhrzeit Spiel Gruppe Dauer Team 1 Team 2 Ergebnis
09:00 - 09:30 28 Damen 2 x 10 Vesterbro Starz Langenfeld Devils 1:2

09:30 - 10:00 29 Damen 2 x 10 Bienne Seelanders Düsseldorf RAMS 0:3

10:00 - 10:30 30 Alt-Herren Platzierung 2 x 10 Vesterbro Starz Assenheim Patriots 8:0

10:30 - 11:00 31 Alt-Herren Platzierung 2 x 10 Uedesheim Chiefs Bissendorfer Panther 5:0

11:00 - 11:30 32 Damen Platz 3 - 5 2 x 10 Vesterbro Starz Bienne Seelanders 4:1

11:30 - 12:00 33 Alt-Herren Halbfinale 2 x 10 Bienne Seelanders Wolfurt Walkers 6:0

12:00 - 12:30 34 Alt-Herren Halbfinale 2 x 10 Bielersee Selects RAMS old Stars 3:2 n.P.

12:30 - 13:00 35 Damen Platz 3 - 5 2 x 10 Bienne Seelanders Brakel Blitz 1:2

13:00 - 13:30 36 Alt-Herren Platz 7 2 x 10 Assenheim Patriots Bissendorfer Panther 0:1

13:30 - 14:00 37 Bambini 2 x 9 Uedesheim Chiefs Utrecht Disaster 5:1

14:00 - 14:30 38 Bambini 2 x 9 Langenfeld Devils Düsseldorf RAMS 0:0

14:30 - 15:00 39 Damen Platz 3 - 5 2 x 10 Brakel Blitz Vesterbro Starz 0:3

15:00 - 15:30 40 Alt-Herren Platz 5 2 x 10 Vesterbro Starz Uedesheim Chiefs 6:1

15:30 - 16:00 41 Alt-Herren Platz 3 2 x 10 Wolfurt Walkers RAMS Old Stars 2:5


Zur Ermittlung der Plätze 3 - 5 beim Damenturnier werden diePunkte und Tore aus der Abschlusstabelle der Vorrunde in die Tabelleder Platzierungsrunde übernommen und fortgeschrieben! RAMS Summer-Cup 2009 - Turnier-Abschluss-Plazierungen Herren
1. Vesterbro Starz
2. Duisburg Ducks
3. Düsseldorf RAMS
4. Copenhagen Vikings
5. Bienne Seelanders
6. Bissendorfer Panther
7. Assenheim Patriots
8. Utrechts Disaster
9. Ash Avalanche
10. Wolfurt Walkers

RAMS Summer-Cup 2009 Turnier-Abschluss-Plazierungen
Damen Alt-Herren Schüler Bambini
1. Düsseldorf RAMS Bienne Seelanders Utrecht Disaster Uedesheim Chiefs
2. Langenfeld Devils Bielersee Selects Düsseldorf RAMS Düsseldorf RAMS
3. Vesterbro Starz RAMS Old Stars Bissendorfer Panther Utrecht Disaster
4. Bienne Seelanders Wolfurt Walkers Uedesheim Chiefs Langenfeld Devils
5. Brakel Blitz Vesterbro Starz
6. Uedesheim Chiefs
7. Bissendorfer Panther
8. Assenheim Patriots


© 2002-2009 by Inline- Skaterhockey Club Düsseldorf RAMS �87 e.V. Druckversion

 By Sommer Erik

 2 additional files to this article: 
 Ergebnisse_Summer_Cup_2009_Dreifachhalle 60 kb
 Ergebnisse_Summer_Cup_2009_Skaterhalle 32 kb

« Back


«« October 2020 »»
M T W T F S S
28 29 30 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
25 26 27 28 29 30 31

 today
 tournament
 other event



Follow iishf.com on twitter!


Translate current page...



Powered by